Eiweißshakes – Ein Überblick

Das beliebteste Nahrungsergänzungsmittel sind Eiweißshakes. Er wird in jedem Studio angeboten, als erstes ‚Lebensmittel‘ nach dem Training von jedem Studiobetreiber, vielen Sportlern, Athleten und Trainer empfohlen und von den empfehlenden auch selbst getrunken.

Firmen haben diesen Trend schon vor Jahren erkannt und aufgegriffen, welcher sich einhergehend mit den 80er und 90er, dem steigenden Interesse an Kraftsport und Ernährung einherging. Es wurde Forschung betrieben um das ideale Produkt zu entwickeln. Das Resultat: Es gibt eine schier unüberschaubare Zahl an Produkten die irgendwie alle Eiweißshakes sind und jedes Unternehmen behauptet von seinem eigenen Produkt das Beste zu sein und gibt teilweise Verzehrempfehlungen aus. In Folgenenden werde ich einen kurzen Überblick über die wesentlichen Unterschiede der vielen verschiedenen Eiweißprodukte geben.

Unterschieden wird unter anderem zwischen MKP, Casein und Whey.

Im Wesentlichen kann man die vielen verschiedenen Produkte in drei Hauptkategorien unterteilen: Mehrkomponenten Protein (MKP), Casein Protein und Molke Protein (Whey) – wobei anzumerken ist, dass es weitere spezielle Proteinprodukte wie Eiprotein, Hanfprotein etc. gibt welche in diesem Überblick keine weitere Berücksichtigung finden und für den ‚Ottonormalverbrauche‘ aber auch Hochleistungssportler zu nächst keine nennenswerte Bedeutung besitzen als das sie berücksichtigt werden müssten.

Betrachtet man heute einzelne Produkte und ihre Inhaltsangaben genauer, so fällt es dem Ottonormalverbraucher schwer diese Produkte in die drei Hauptkategorien einzusortieren. Das Problem: Durch die Kombination verschiedener Proteine wird versucht ein noch besseres Ergebnis in der Wirkungsweise des Produktes zu erzielen. Meine Persönliche Meinung: Lasst euch davon nicht in die Irre führen! Ein solides und einfaches Produkt schont den Geldbeutel und unterstützt ebenfalls die Zielerreichung, sofern das Training stimmt.

Jede Protein hat unterschiedliche Eigenschaften und Einnahmeempfehlungen.

Jedem Produkt, jeder Proteinquelle werden unterschiedliche Eigenschaften nachgesagt und aufgrund dieser unterschiedlichen Eigenschaften gibt es für alle Produkte unterschiedliche Einnahmenempfehlungen.

Das Mehrkomponenten Protein, wie im Namen bereits enthalten, wird aus mehreren verschiedenen Proteinquellen gewonnen. Je mehr unterschiedliche Quellen, desto breiter das Aminosäureprofil. Im Grunde wird dadurch versucht Proteine welche schnell, mittel und langsam verdaulich sind zu kombinieren um ein Allroundprodukt zu besitzen. Dieses Allroundprodukt soll als Mahlzeitenersatz oder -ergänzung dienen und, aufgrund der unterschiedlichen Proteinquellen, dem Körper den ganzen Tag mit Nährstoffen versorgen.

Das Casein Protein, wird damit beworben, dass es ein sehr langsam verdauliches Protein ist. Dieses Protein wird vor allem für den „Betthupferl“, also den Snack vor dem Schlafen gehen empfohlen, damit der Körper über die komplette Nacht hin weg mit Nährstoffen, insbesondere Proteinen, versorgt wird. Vor allem Milchprodukte wie Magerquark aber auch Käse besitzen einen relativ hohen Anteil an Casein Protein. Die Zufuhr mittels Shake ist einfach und bequem doch bildet der Magerquark oder vergleichbare Milchprodukte vor dem Schlafen gehen den Selben Mehrwert.

Das Molke Protein, genießt die größte Aufmerksamkeit auf dem Markt der Proteinprodukte. Es hat den Ruf ein sehr schnell verdauliches Protein zu sein. Die wesentlichen Produkte setzen sich aus einem Molkekonzentrat, -isolat oder –hydrolysat zusammen. Die wesentlichen Unterschiede liegen im Reinheitsgrad und der Absorptionsgeschwindigkeit. In der theoretischen Absorptionsgeschwindigkeit gilt folgende Reihenfolge: Hydrolysat > Isolat > Konzentrat. Aufgrund der schnellen Absorptionsgeschwindigkeit wird das Molke Protein vor allem für den Einsatz nach dem Training empfohlen.

Wie sinnvoll sind die unterschiedlichen Proteinprodukte?

Dazu lehne ich mich an meinen bereits veröffentlichten Artikel Dieses leidige Thema der Nahrungsergänzungsmittel an. Am aller wichtigsten ist es, dass jeder für sich selbst herausfindet (und dabei auch ehrlich zu sich selbst ist), was für ein Sportler Er oder Sie ist und welches Ziel verfolgt wird. Daran anknüpfend kann entschieden werden welches Produkt das ‚richtige‘ ist. Ich persönlich erachte bei den meisten die vielen unterschiedlichen Produkte als überflüssig. Allein das Casein Protein, welches als Mahlzeit vor dem Schlafen gehen empfohlen wird, ist kritisch zu betrachten denn verschiedene funktionierende Ernährungsansätze wie das Intermittent Fastenting sehen eine Mahlzeit kurz vor dem Einschlafen nicht unbedingt vor. Ist also die Mahlzeitenzufuhr VOR dem Schlafen gehen unbedingt notwendig? Damit einhergehend werfe ich die Frage in den Raum: Ist ein Caseinprodukt zwingend notwendig?

In Abhängigkeit der eigenen Zieldefinition sollte sich jeder die Frage beantworten können: Sind die Eigenschaften so wichtig, dass die unterschiedlichen Proteinprodukte erworben werden müssen oder ist nicht viel entscheidender ob das Produkt schmeckt denn auch darin gibt es gravierende Unterschiede zwischen den einzelnen Produkte.

Meine Persönliche Meinung: Bei über 50% derjenigen die sich aus Unsicherheit oder ‚Unwissenheit‘ mit diesem Artikel beschäftigen sollte der Preis und der Geschmack als erstes Ausfallkriterium stehen und nicht die versprochenen Eigenschaften der Wirkungsweisen denn damit diese Wirkungsweisen wirklich eine Bedeutung gewinnen muss zunächst ein Trainingsniveau erreicht werden, welches im Leistungs- bis Hochleistungsbereich anzusiedeln ist.

Abschließend ein Überblick über die unterschiedlichen Preisspannen

Um einen Eindruck zu erhalten, was im Blick auf die unterschiedlichen Proteinprodukte preislich alles möglich ist gibt es im Folgenden einen kurzen Überblick. Die Preise sind mit Stand des 07.04.2014 an zwei in der Qualität und im Marktanteil vergleichbaren Firmen und auf eine Menge von 2500g gemessen. Natürlich sind weitere Preisabweichungen nach oben und unten möglich.

Produkt                                                Preis ab                                Preis bis                             Unterschied – in %

Casein                                                  38,79,- €                              77,76,- €                              38,97,- € – 100,47%

Mehrkomponenten                             43,39,- €                              89,99,- €                              46,60,- € – 107,39%

Molkekonzentrat                                  30,99,- €                              86,24,- €                              55,25,- € – 178,28%

Molkeisolat                                          47,99,- €                              115,61,- €                            67,62,- € – 140,91%

Produktanalyse PROGENEX Recovery
Dieses leidige Thema der Nahrungsergänzungsmittel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü