Hier findet ihr in den kommenden Tagen eine Zusammenfassung meines Urlaubs um einen Eindruck davon zu bekommen, wie eindrucksvoll dieser gewesen ist, wie meine Vorbereitung dort verlaufen ist und sich dieser mit meiner Vorbereitung vereinbaren lies.

Nach ca. 24 Stunden on the way bin ich an meinem ersten Zielort in Beaumont, Alberta, Kanada angekommen. Meine Familie hat mich in Kanada mit einer Unterkunft unterstützt. Die ersten Tage in Kanada liefen so ziemlich im Rahmen der Diät. Hier und dort bin ich im Restaurant essen gewesen bzw. habe mir Sachen to go besorgt.. Alles so ziemlich im Rahmen der Diät, hier zeigt sich mein verfolgtes Diätkonzept, das Intermittent Fasten und Carbbackloadings, in seiner vollen Stärke. Sicherlich, ich musste grob überschlagen und rechnen, wie viel Kcal ich zuführte. Jedoch war es einfacher eine Bestellung aufzugeben, da ich nicht von kleinen Mahlzeiten abhängig war und aufpassen musste, dass ich nicht über die Kcal-Grenze pro Mahlzeit hin weg schoss. Im Gegenteil, ich musste eher darauf aufpassen, dass ich nicht zu wenig aß. Ebenfalls habe ich in den ersten Tagen ein Gym direkt um die Ecke ausgespäht. Mit nur 5 Minuten Fußweg, einer Sauna und einem Schwimmbad inklusive hat es meine Erwartungen mehr als übertroffen. Zwar konnte ich dort kein Gewichthebertraining absoliveren, aber auch in einem klassisch eingerichteten Gym lässt sich ein CrossFit orientiertes Training auf die Beine stellen.

Beispieltraining

A) warmup

5 mins row

4 rounds of

10 Pushups

10 Rows

10 Airsquats

10 Situps

2x 10sec stretching any exercise u want (lower body)

B) Strength

Frontsquats 5×40; 5×50; 5×60; 3×70; 1×90; 1×100

Schrägbankdrücken 10×50; 8×60; 8×50

C) EMOM 6 Minuten

1-3x 80% Frontsquats

D) Mini-Cindy 10 Minuten AMRAP

5 Pullups

10 Pushups

15 Airsquats

[caption id="attachment_31" align="alignleft" width="210"]Urlaub 2013 Moraine Lake[/caption]

Nach knapp 3 Tagen habe ich mich auf den Weg in Richtung Benff gemacht. Dort habe ich mich mit einem guten Freund, Kameraden und Mitstudenten getroffen, welcher zufällig im gleichen Zeitraum in Kanada war. Von Benff aus sind wir via Jasper weiter nach Vancouver gefahren. Damit das Training nicht zu kurz kam haben wir in Vancouver natürlich ein paar Boxen ausprobiert. Dazu gehören CrossFit West10, CrossFit 604 und Raincity Athletics. Alles Top ausgestattete Boxen und in sich abgerundet. CorssFit West10 und CrossFit 604 haben wir an einem Tag ausprobiert und Vorarbeit geleistet um am Abend den Versuch zu starten, einen 2-punder zu killen, woran wir kläglich gescheitert sind.

[caption id="attachment_88" align="alignright" width="180"]The bad taste 2-Punder The bad taste 2-Punder[/caption] [caption id="attachment_89" align="alignright" width="180"]Das Schlachtfeld Das Schlachtfeld[/caption]

Manch einer wird sich sicherlich denken „Was? Burger in der Diät? Dann auch noch so viel?“ Nun, ich habe im Rahmen des IF einige Freiheiten in der Gestaltung meines Essverhaltens – davon abgesehen, es ist mein Urlaub, dort lasse ich es mir nicht nehmen, diesen zu genießen. Eine Wettkampfvorbereitung ist zwar eine Wettkampfvorbereitung aber es ist immer noch das eigene Leben und das sollte Spaß machen. Jedoch muss ich sagen, diese eine Woche in Vancouver hat an meinen Kräften, an meiner Motivation und meinem Willen genagt, sowie an meinem Spaß am Urlaub und an der Sache. Während die ersten 2-4 Tage auf dem Trip echt Klasse waren ist es ab Dienstag ziemlich rapide Berg ab gegangen. Man merkt dann doch, wie das Essverhalten und die Qualität des Essens sich auf die Leistungsfähigkeit, insbesondere bei einem niedrigen Körperfettanteil auswirken.

An dieser Stelle muss selbstkritisch erwähnt werden, dass ich mir den Spaß ein Stück weit selbst genommen habe, weil ich aufgrund neu auftauchender Bilder anderer Athleten sowie meiner derzeitigen Situation selbst eine Menge Druck auferlegt habe, was in der Folge zu den zuvor beschriebenen Problemen stark beigetragen hat.

Euer Alex

eat clean get lean be strong

]]>

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren